BANNER_Concept_LIving_languages_EN

Unsere Kinder kommen alle als ‘sprachliche Weltbürger’ auf die Welt

morges_daycare_english_speaking

Herzlich willkommen, kulturelle Vielfalt!

In den mehrsprachigen Little Green House Kitas sind Familien aller Kulturen willkommen. Wir freuen uns über ihre Vielfalt und gestalten auch unseren Kita-Alltag so, dass unterschiedliche Sprachen und Kulturen ganz selbstverständlich gelebt werden. In Little Green House erleben Kinder, dass viele Menschen in mehreren Sprachen zu Hause sind und dass es einen Ort gibt, an dem alle Sprachen gleich willkommen sind. Das hilft ihnen, Mehrsprachigkeit als Bereicherung und als etwas Natürliches zu erleben.

Jede neue Sprache ist wie ein offenes Fenster, das einen neuen Ausblick auf die Welt eröffnet

In unsere mehrsprachigen Kinderkrippe sind wir davon überzeugt, dass ein natürlicher Umgang mit dem Hören, Sprechen und Verstehen anderer Sprachen als der eigenen Muttersprache den Kindern wertvolle Möglichkeiten eröffnet: die Möglichkeit, Kinder aus anderen Ländern kennenzulernen, mit ihnen zu kommunizieren und zu spielen; die Möglichkeit, andere Kulturen kennenzulernen und kulturelle Unterschiede als etwas Spannendes, Positives und ganz Normales zu akzeptieren; die Möglichkeit, sich schneller in eine Gemeinschaft zu integrieren; und ganz lokal und pragmatisch, die Möglichkeit, die Sprachbarrieren innerhalb der Schweiz zu überbrücken. In unseren zweisprachigen oder mehrsprachigen Kitas ist der Umgang mit Sprachen ein wichtiger und spannender „Spielplatz“, auf dem wir Aufgeschlossenheit, Unvoreingenommenheit und geistige Flexibilität lernen.

Fähigkeit zum Lernen einer neuen Sprache

0-2 Jahre alt
3-7 Jahre alt
8-10 Jahre alt
11-15 Jahre alt
17-39 Jahre alt

btn_langue

Unsere Methode – die Sprachimmersion

Wichtig ist uns, dass Mehrsprachigkeit immer kindgerecht, das heisst ohne Zwang und spielerisch vermittelt wird. Dabei wenden wir in unseren mehrsprachigen Kinderkrippen das von Wissenschaftlern empfohlene “Immersionsprinzip” an. Unsere muttersprachlichen ErzieherInnen betreuen Ihr Kind auf Französisch, Englisch und Deutsch, wobei es ganz natürlich diese Sprachen kennen- und verstehen lernt. Wir spielen, erklären, erzählen und singen in den Muttersprachen unserer Erzieher und werden so spielerisch mit dem Klang und der Melodie fremder Sprachen vertraut. Dadurch werden Sprachen als Kommunikationsmittel erlebt und einfach aufgenommen – nicht unterrichtet.

Mehrsprachigkeit ist ein wertvoller Schatz

Forscher haben herausgefunden, dass Babies im Alter von sechs bis acht Monaten die Laute aller Sprachen der Welt unterscheiden können. Erst danach beginnen sie, sich zu „kulturell geprägten Zuhörern“ zu entwickeln und besonders gut auf die Sprache ihrer Mutter zu reagieren. Kinder, die mehrsprachig aufwachsen, bewegen sich auch später ganz selbstverständlich in verschiedenen Sprach- und Kulturgruppen. Mehrsprachigkeit überfordert sie nicht, sondern macht sie geistig besonders flexibel und leistungsfähig in ihrer Wahrnehmung. Durch den Erwerb einer neuen Sprache schon im frühen Kindesalter leidet die Muttersprache nicht, sondern sie wird, im Gegenteil, davon bereichert.

Möchten Sie mehr darüber erfahren, wie Babies Sprachen lernen?

Schauen Sie sich Patricia Kuhls englischsprachigen TED Talk an zum Thema “The linguistic genius of babies”.

songs

Lieder

Wenn Sie verstehen möchten, was Ihre Kinder eigentlich auf Französisch, Deutsch oder Englisch zu Hause trällern, schauen Sie doch, welche Lieder wir in den mehrsprachigen Kindertagesbetreuungen von Little Green House singen und reimen.

Stabile Beziehungen sind für die positive Entwicklung von Kindern wesentlich.
Bei uns bilden sie ausserdem die Basis für ein besonders flexibles Betreuungsangebot auch ausserhalb der traditionellen Öffnungszeiten. Mehr…